Kategorie: Heike

DIABETES MÜTTERBLOG: Wir berichten aus unserem Familienalltag mit der Diabetes Typ1 Erkrankung unserer Kinder

wenn ich blind wäre….

Es war ein ereignisreicher Tag für Phil. Oma hat ihn abgeholt und hat sich zusammen mit meiner Schwester und meinem großen Sohn Ben in der Kirche zum “offenen Mittagstisch” getroffen. Nach einem leckeren Mittagessen ist Phil mit Oma und Tante unterwegs gewesen. Meine Schwester arbeitet bei den Johannitern und zu ihren Aufgaben gehört es auch…
Weiterlesen

Heute ist kein guter Tag für Phil …

Das Leben in unserem Haus erwacht morgens um 5:45 Uhr! Ich bin meist die Erste – gefolgt von unserem großen Sohn Ben, mein Mann und und kurze Zeit darauf Phil. Die Einzige die morgens lange schläft ist Evy – unser Hund. Phil war schon morgens komisch. Der Blutzucker war in Ordnung. Phil schlägt normalerweise morgens…
Weiterlesen

Unsere 2. Kinder-Reha in Bad Kösen

Endlich war es soweit! Unsere 2. Kinder-Reha stand vor der Tür. Kinder mit chronischer Erkrankung haben die Möglichkeit alle 2 Jahre eine Kinder-Reha zu besuchen. Eine Reha-Maßnahme geht über 4 Wochen und wird vom Rentenversicherungsträger übernommen. Unsere Genehmigung der Rentenversicherung lag innerhalb von 10 Tagen vor. Wir waren bereits zum 2. Mal in Bad Kösen…
Weiterlesen

MTV-Sportwochenende für Kinder mit Typ1 Diabetes

Letztes Wochenende war es endlich soweit – Das MTV Sportwochenende für Kinder und Jugendliche mit Diabetes Typ 1. Sport, Spaß und Spiel das war das Motto auch in diesem Jahr! Am Freitag (24.07.2015) um 18.00 Uhr ging es für die Kids zwischen 9 und 14 Jahren los! Beim gemeinsamen Grillfest haben sich die Kinder und…
Weiterlesen

Wie geht es den Geschwistern: “Hallo, ich bin Phils Bruder…. “

Ich bin Ben und 12 Jahre alt. Als mein Bruder mit 3,5 Jahren Diabetes bekam war es für mich schwer und schlimm zuzusehen dass er ständig Spritzen bekam. Am meisten Angst hatte ich davor, dass vielleicht das Insulin irgendwann ausgeht. Ich weiß, dass man mit Diabetes ohne Insulin stirbt. Meine Mama und mein Papa haben…
Weiterlesen

Apotheke am Ort oder Versandapotheke?

Wir wohnen in einer kleinen Ortschaft mit rd. 6.500 Einwohnern. Es gibt eine Apotheke. Bis zur Diagnose war es mir eigentlich völlig egal, wenn ich eine Apotheke brauche, dann gehe ich in eine. Ich habe mir nie Gedanken darüber gemacht in welche in gehen sollte. Versandapotheken haben wir ebenso genutzt, da manche Produkte einfach günstiger…
Weiterlesen

Diabetes – Freund oder Feind?

Der Lieblingssatz von vielen Diabetologen und Diabetesberater/innen ist: “Nehmen Sie den Diabetes ihres Kindes als Freund an”. Für mich ist das ein sehr schmerzvoller Satz! Freunde suche ich mir aus, Freunde sollen einem gut tun, Freunde sind für einen da – wenn man sie braucht. Kann Diabetes mein Freund sein? Ich glaube nicht! Zumindest nicht…
Weiterlesen

Wenn der Aushang “4 Fälle von Magen-Darm-Virus” an der Kindergartentüre hängt

Wenn ein Aushang mit “Bärengruppe – 4 Fälle von Magen-Darm” an der Türe unseres Kindergartens hängt – bleibt Phil vorsorglich zu Hause. Ist das übervorsichtig? Vielleicht ja – aber für mich gibt es seit Diagnose keine schlimmere Virus-Erkrankung als ein Magen-Darm-Virus. Bei Phil war es bisher so, dass er bei einem Magen-Darm-Virus spitzenmäßige Blutzuckerwerte hatte…
Weiterlesen