Kategorie: Diabetes Management

DIABETES MÜTTERBLOG: Wir berichten aus unserem Familienalltag mit der Diabetes Typ1 Erkrankung unserer Kinder

Für viele Eltern: Das Angstwort KETONE

Ketone bilden sich, wenn der Körper den Zuckerspeicher der Leber anzapft, sprich das Fett der Leber wird in Energie umgewandelt. Dabei entsteht ein Abfallprodukt die KETONE. Ketone sind für uns immer ein Alarmzeichen. Man unterscheiden zwischen 2 Arten von Ketonen: Hungerketone (diese entstehen, wenn längere Zeit keine Kohlenhydrate zugeführt wurden) Ketone (aufgrund  Insulinmangel) Wenn man morgens bei…
Weiterlesen

FPE – Was ist das? Wie berechnet man das?

FPE = Fett-Protein-Einheit Wenn man in Schulungen nachfrägt, bekommt man meistens zur Antwort: “Davon ist man wieder abgekommen” ! Ob es notwendig ist die FPE bei der Insulinabgabe zur berücksichtigen kommt auf das Kind und die Verstoffwechselung selbst an. Es gibt Kinder denen macht die Salami auf dem Brot oder eine Bratwurst nicht viel aus,…
Weiterlesen

HbA1c – Wert, warum dieser Wert uns so viel bedeutet

HbA1C – Was ist das? Ein wichtiger Indikator für eine gute Blutzuckereinstellung ist der sogenannte HbA1c – Wert, auch Blutzuckerlangzeitgedächtnis genannt. Der HbA1c- Wert ist ein Eiweißkörper der roten Blutkörperchen, der sich in gewissen Ausmaß unlösbar mit Zucker (Glucose) verbindet. Die Bindung mit Zucker, auch gelegentlich “Verzuckerung” genannt, hängt von der durchschnittlichen Blutzucker (BZ)-höhe eines Menschen…
Weiterlesen

Die magische Diabetes-Zahl – der HbA1c Wert

Rückt der Termin in der Diabetes Ambulanz näher drehen sich die Gedanken vor allen um die eine Zahl, der Hba1c Wert, auch Blutzuckerlangzeitgedächtnis genannt. Dieser zeigt den durchschnittlichen Blutzucker der letzten 12 Wochen an. Je niedriger der Hba1c desto besser die Blutzuckereinstellung. Nun fühle ich mich als Mama vor so einen Termin wie kurz vor…
Weiterlesen

Remissionsphase – oder Honeymoon – was ist das und wie lange dauert sie?!

Die ersten Erkrankungsanzeichen treten auf, wenn die Bauchspeicheldrüse noch 20 % arbeitet. Durch die sofortige Insulinzufuhr im Krankenhaus erholen sich die verbliebenen Zellen etwas und können wieder etwas körpereigenes Insulin produzieren. Das Kind hat i.d.R. zu Anfang einen sehr niedrigen Insulinbedarf, da die körpereigene Insulinproduktion noch nicht vollständig beendet ist. In dieser Phase spricht man…
Weiterlesen

Blutzuckermessen – ein lästiges MUSS!

Egal ob im Schlaf, im Kindergarten, in der Schule, beim Sport, beim Fernsehen – der Blutzuckerspiegel muss kontrolliert werden. Wir messen i.d.R. alle 2 Stunden + zusätzlich für Sport oder andere “Besonderheiten” Als Richtwert – ein gesunder Mensch hat Nüchternwert:  bis 100 mg/dl < 5,6 mmol/l 2Std nach dem Essen: bis 140 mg/dl < 7,8 mmol/l…
Weiterlesen