Kategorie: Diabetes Management

DIABETES MÜTTERBLOG: Wir berichten aus unserem Familienalltag mit der Diabetes Typ1 Erkrankung unserer Kinder

Zauberpülverchen – Wundermittel und Co.

Vor ein paar Wochen wurde ich über Facebook angeschrieben – eine Dame die angeblich Apothekerin ist, versuchte mir eine afrikanische Beere als Wundermittel gegen Typ1 Diabetes bei Kindern näher zu bringen. Dieses Wundermittel – ein Nahrungsergänzungsmittel – müsste einfach durch eine Mahlzeit – am besten auch mehrere Mahlzeiten – ersetzt werden und schon wäre der…
Weiterlesen

Diabetes-Jahrestag! Ein Grund zu feiern?

Auch der Diabetes hat Geburtstag! Bei uns ist es heute am 10.08. wieder soweit! Unser Anhängsel wird 2 Jahre alt. Nur was macht man mit diesem Tag? Dieser Tag ist für mich ein “schwarzer” Tag – wenn es so etwas gibt! Der Tag wird mir aber auch genauso in Erinnerung bleiben wie die Geburt meiner…
Weiterlesen

Die “Grundausstattung” eines Diabetikers

Leider hört und liest man immer wieder, das Diabetiker ihre Diabetes Utensilien nicht nutzen dürfen. So geschehen vor ein paar Tagen auf der WM Fan-Meile von Berlin. Ein 15 jähriges Mädchen durfte nicht an der Feier teilnehmen, es sollte seine wichtigen Insulinspritzen wegwerfen. Wir bedauern den Vorfall des Mädchens sehr. Die folgenden Utensilien sollte ein/e…
Weiterlesen

Wie ändere ich den Korrekturfaktor?

Nicht nur die KE-Faktoren und die Basalrate muss gelegentlich neu angepasst werden, sondern auch die Korrekturfaktoren. Oftmals traut man sich an diese nicht so einfach hin – die Korrekturfaktoren passt nur der Dia-Doc an. Ich passe alles selbst an. Wenn ich über einen längeren Zeitraum sehe, dass die Korrektur (vor allem nachts) nicht mehr richtig…
Weiterlesen

Wieviel Messplättchen / Teststäbchen pro Quartal?!

Nach einer Unterzuckerung haben wir gelernt, den BZ nach 15 bis 20 Minuten und nach Einnahme von schnellen und langsamen Broteinheiten, nocheinmal zu kontrollieren. Ebenso nach einer Korrektur bei erhöhten Werten, um zu überprüfen, ob diese auch “angeschlagen” hat. Dazu kommen die üblichen Messungen vor dem Essen, vor/während und nach körperlichen Anstrengungen. So kommen wir…
Weiterlesen

Gegenregulation – wenn der Körper sich bei Unterzuckerungen hilft

Gastbeitrag von Jörg Möller, Typ 1  Diabetiker (www.diabetesinfo.de) Nicht-Diabetiker haben es einfacher: nicht nur, dass deren Körper selber mit einem steigenden Blutzuckerspiegel zurechtkommt (indem er selbstständig die nötige Dosis Insulin ausschüttet), er kann sich auch helfen, wenn der Blutzucker zu sehr abfällt (z.B. wenn man längere Zeit nichts gegessen hat und sich trotzdem körperlich betätigt)…
Weiterlesen

Abhängig – wenn Kindern mit Diabetes Typ 1 die Insulinpumpe verwehrt wird.

Das wird kein Beitrag über Sucht. Abhängig ist man bei der Diabetestherapie leider auch von Entscheidungen wildfremder Leute bei Behörden und Krankenversicherungen. Das erlebe ich gerade mal wieder hautnah. In meiner Selbsthilfegruppe kämpfen derzeit zwei Familien, um die Genehmigung einer Insulinpumpe für ihre Kinder. Eine Familie soll nach der 3-monatigen Probezeit wieder zum Pen wechseln.…
Weiterlesen

Katheter-Kleber – wie bekomme ich die Reste vom Pflaster von der Haut?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten einen Katheter erfolgreich zu entfernen. Wir machen das immer so: Der alte Katheter wird mit Desinfektionsmittel eingesprüht und lässt sich ganz gut ablösen. Es gibt aber in der Tat Katheter (warum auch immer) die sich schwerer lösen lassen. Dann nehme ich Dermasol-Pflasterlöser – damit geht es garantiert weg. Ein paar…
Weiterlesen