Schokomuffins ohne KE

Unsere Schokomuffins ohne KE/BE

Lust auf Kuchen, aber nicht immer Lust darauf gleich Bolus abzugeben? Vor diesem Problem standen wir vor einiger Zeit bei unserer Tochter. Die Bolus-Demenz hatte zugeschlagen (ist immer noch latent vorhanden) und ich war auf der Suche nach Lösungen, wie sie in der Schule auch mal was Süßes essen kann, ohne gleich Bolus abzugeben.

Bei meiner Suche bin ich auf ein interessantes Schoko-Muffins-Rezept gest0ßen, dass ich nun mehrmals gebacken habe. Unsere Tochter kann diese Muffins ohne Berechnung zwischendurch mal essen und hat sie gerne auch mal als kleine Süßigkeit in der Pause dabei. Da ich nun schon öfters nach dem Rezept gefragt wurde, möchte ich es heute im Blog teilen:

Das Rezept:

Ihr benötigt dazu: 4 Eier, Salz, 100 g Xucker Zartbitterschokolade, 40 x Premium-Xucker

  • 4 Eier trennen
  • Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen
  • Eigelb mit ca. 40 g Xucker (oder einem anderen Süßstoff) vermischen
  • 100 g Xucker-Zartbitterschokolade schmelzen
  • Die etwas abgekühlte Schokolade in die Eigelb/Xucker-Masse geben und gut verrühren
  • Danach das Eiweiß vorsichtig unterheben.
  • Es entsteht eine luftig, lockere Masse, die an ein Soufflee erinnert.

Die Masse in kleine Muffin-Förmchen verteilen. (Wir geben immer 2 Esslöffel in ein Schälchen)

Und bei 180 Grad für 25 Minuten in den Backofen

 

 

Kathy

Kathy

Im November 2012 erkrankte meine damals 5jährige Tochter an Diabetes Typ 1. Eine Krankheit die unser (Familien-)Leben vollkommen auf den Kopf gestellt hat.
Kathy
Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

1 Comment

  • Hedi 24/05/2018 at 19:10

    Vielen Dank für das tolle Rezept. habe es ausprobiert und Sohnemann konnte es gar nicht glauben das er nicht spritzen musste. er fand es toll.

    LG
    Hedi

    Reply

Leave a Comment