kinder diabetes typ 1 wenn alles zu viel wird

Kleine Auszeit – Wenn mir der Diabetes mal zu viel wird

Kennt ihr das, wenn es im Alltag einfach nur drunter und drüber läuft, Zeit fehlt, Termine einen nerven und dann der Blutzucker natürlich auch nicht so berauschend ist? Man nach Mustern im Blutzuckerverlauf sucht und versucht Fehler in der Therapie zu finden?

Ja?

Ich auch! Da stecken wir gerade mitten drin.

Vielleicht liegt es an der dunklen Jahreszeit, aber zur Zeit nervt es einfach nur. Keine Gelassenheit, kein das wird schon wieder. Im Moment könnt ich das Handtuch werfen.

Egal was man versucht, sich bemüht, genau rechnet, wiegt, überlegt – es funktioniert einfach nichts. Man denkt man hat eine gewisse Erfahrung und kommt trotzdem nicht weiter. Dann merke ich auch das ich gereizter werde, ungeduldig und schlecht gelaunt. Und das ärgert mich richtig, dass ich mich von Blutzuckerwerten so bestimmen lasse. Natürlich zeige ich dies meinen Kind nicht, aber die Launenhaftigkeit spürt er ja irgendwie doch.

Um aus diesen Muster rauszukommen hab ich mir jetzt ein kleines Ritual angewöhnt. Ich koche mir eine Tasse Tee und nehme mir bewusst 10 Minuten Zeit, vielleicht ein Buch dazu um einfach mal was anderes vor den Augen zu haben, abzuschalten und Kraft zu tanken und dann mit neuer Energie wieder loszulegen.

Mandy

Bereits im Alter von 3 Jahren erkrankte unser Sohn an Diabetes Typ 1. Fast noch ein Kleinkind, hieß es von nun an Pieksen, Messen, Insulin abgeben. In meinen Beiträgen möchte ich zeigen, wie wir alle zusammen mit der Krankheit leben.
Mandy

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ab sofort der kostenlose Newsletter
zum Blog "kinder-mit-typ1-diabetes"

Immer gut informiert - aktuelles aus dem Blog, Hilfreiches, neueste Informationen
rund um das Thema Diabetes Typ1 bei Kindern - all das möchten wir Euch in unserem
neuen kostenlosen Newsletter zur Verfügung stellen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass meine E-Mail Adresse für den Versand des Newsletters vom Blog kinder-mit-typ1-diabete" mit Informationen rund um den Blog und Diabetes Typ1 bei Kindern verarbeitet und genutzt werden. Meine Einwilligung kann ich jederzeit über den Blog oder über den Newsletter widerrufen.