kinder-diabetes-typ1-zeitumstellung-messgeraet-pumpe

Wer hat an der Uhr gedreht? Umstellung Winterzeit – Sommerzeit

Es ist mal wieder soweit. Die Umstellung von Sommer- auf Winterzeit steht vor der Tür.

Viele Uhren im Haushalt haben ja schon einen eingebauten Automatismus und stellen sich von ganz alleine auf die neue Zeit.
Doch Blutzuckermessgeräte und Insulinpumpen bieten diesen Service noch nicht. Hier heißt es selbst handanlegen und die neue Zeit manuell umstellen. Ein Patentrezept gibt es hierfür nicht, jeder findet früher oder später seine eigne individuell funktionierende Methode.

Aber gerade wenn es die erste Zeitumstellung nach der Diagnose ist, ist man doch etwas unsicher. Kann ich die Zeitangabe in der Insulinpumpe einfach so umstellen? Schließlich werden die stündliche Basalrate und die einzelnen Essensfaktoren darüber gesteuert. Meine persönliche Erfahrung ist (und wir haben jetzt schon einige Zeitumstellungen hinter uns) dass es doch sehr unproblematisch abläuft. Ein Patentrezept dafür gibt es jedoch nicht. Wir stellen z.B. nur noch die Uhrzeit in der Insulinpumpe, der Fernbedienung, den verschiedenen Blutzuckermessgerät, etc. um. Das machen wir gleich am Morgen, noch vor dem Frühstück. Ich muss dazu sagen, dass unsere Tochter zu diesem Zeitpunkt über mehrere Stunden die gleiche Basalrate hat, so dass wir hier problemlos umstellen können.
Um eventuelle Datenverluste durch die Umstellung zu vermeiden, lesen wir die Insulinpumpe und das Messgerät vorher am PC nochmal aus uns speichern alles ab. Sicher ist sicher.

Da wir nie mit dem Pen gespritzt haben, habe ich Heike gefragt, wie sie das früher bei Phil gemacht hat.  Damals hat Heike das Protaphane (Basalinsulin) eine halbe Stunde früher oder später gespritzt und am nächsten Tag dann normal. Auch die erste Spritze morgens mit Actrapid hat sie eine halbe Stunde vor oder zurückverlegt und war dann noch am gleichen Tag im normalen Spritz-Rhythmus.
Welche Erfahrungen habt Ihr so gesammelt?

Kathy

No Comments

Leave a Comment