kinder diabetes erfahrung freestyle libre

Abbott FreeStyle Libre FGM – Hoffen und Warten

Seit ein paar Monaten können wir es überall lesen, die Firma Abbott bringt ein neues kontinuierliches Flash Glukose Messsytem*, kurz FGM genannt, auf den Markt.
Blutzuckermessungen ohne Stechen, einfach den Wert abscannen. Der Sensor misst und speichert die Blutzuckerwerte permanent und automatisch bei Tag und Nacht. Hört sich das für uns Eltern und unsere kleinen Zuckermäuse nicht erstmal traumhaft an?

Vielen geht es wie uns. Der Blutzucker unserer Tochter ist ein ständiges auf und ab. An “normalen” Tagen pieksen wir bis zu 11x in die kleinen Finger (Das macht im Jahr 4.015 Fingerpieks). An besonderen Tagen mit Sport oder auch bei Krankheit kann sich das pieksen auf bis zu 15x erhöhen.

Wäre es da nicht toll, ein System wie das FreeStyle Libre einsetzen zu können, um das Pieksen auf ein Minimum zu reduzieren? Wenn wir so unsere Kinder Nachts nicht mehr wecken müssten, um “umständlich” den Blutzuckerwert zu ermitteln und ganz nebenbei die Diskussionen um das Blutzuckermessen wegfallen könnten?
Auch unser Diabetologe setzte beim letzten Gespräch große Hoffnungen in das neue System. Gerade für “schwer” einstellbare Kinder, könnte das FGM helfen die exakten Blutzuckerverläufe auszuwerten und ganz einfach Therapieanpassungen vorzunehmen. (Ein Pieks ist ja nur eine aktuelle Momentaufnahme, sagt aber nichts über den genauen Blutzuckerverlauf aus)

Wir Mütter vom Blog warteten nun ganz gespannt auf die Markteinführung. Doch leider wird das neue FGM erstmal nur für Erwachsene Diabetiker (ab 18 Jahre) freigegeben. Um das FGM für unsere Kinder nutzen zu können bedarf es leider erst weiterer Studien zum Beleg der Genauigkeit und Sicherheit des FGM. Jetzt hat sich unsere Hoffnung, in Kürze eine neue Messmethode zu nutzen, erstmal wieder zerschlagen. Ein bisschen traurig und enttäuscht müssen wir uns wieder in Geduld üben.

Wir Eltern und wir Mütter von Blog Hoffen jetzt darauf, dass das System sich bewährt und Warten auf die Zulassung für unsere Kinder.

*Informationen über das neue Flash Glukose Messsystem könnt ihr hier nachlesen: www.freestylelibre.de

Kathy

Kathy

Im November 2012 erkrankte meine damals 5jährige Tochter an Diabetes Typ 1. Eine Krankheit die unser (Familien-)Leben vollkommen auf den Kopf gestellt hat.
Kathy
Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

2 Comments

  • Chris 02/01/2015 at 11:54

    Ehrlich gesagt ist aber eigentlich nicht nachvollziehbar, warum man es für Kinder (oder Jugendliche!) nicht einsetzen können sollte. Da handelt es sich auch wieder einmal um einen seltsamen Lobby-Quatsch, wie mir scheint.
    Auch als Erwachsener muss man das System Testen und ausprobieren, wie weit es einem wirklich weiter hilft (mir z.B. SEHR!). Andere Erwachsene haben probleme, kriegen keine konsistenten Test, der Kleber haftet nicht etc. …
    Ich wäre hier für einen pragmatischen Ansatz: Einfach ausprobieren! 🙂

    Reply
    • Anni 16/04/2015 at 13:47

      Hallo,
      wir haben vor 4 Wochen den starter Packet auf eigene Verantwortung und Kosten für unsere 8Jährige Tochter bestellt. Die ersten 2 Sensoren haben wir auf dem Bauch angebracht uns das erste hielt 12 Tage und die messungen waren auch korrekt. Sie liebt das Gerät, es war wie Weihnachten für Sie dieses bekommen zu haben! Wir probieren gerade den Po und es ist uns aufgefallen, daß die Werte immer etwas wenige sind bis zu 70Werte! Das ist ein Großer unterschied…Wir gehen davon aus, daß diese mit dem Fettgewebe zu tun hat und hier die echte Werte durch zuviel Fett schwer zu errechnen ist! hat da jemand Erfahrung?
      Lieben Gruß

      Reply

Leave a Comment