blog kinder teststreifen quartal

Wieviel Messplättchen / Teststäbchen pro Quartal?!

Nach einer Unterzuckerung haben wir gelernt, den BZ nach 15 bis 20 Minuten und nach Einnahme von schnellen und langsamen Broteinheiten, nocheinmal zu kontrollieren. Ebenso nach einer Korrektur bei erhöhten Werten, um zu überprüfen, ob diese auch “angeschlagen” hat. Dazu kommen die üblichen Messungen vor dem Essen, vor/während und nach körperlichen Anstrengungen. So kommen wir i.d.R. auf ca.8-10 Teststreifen pro Tag/Nacht.B ei Erkrankungen,w o der BZ gerne einmal “Achterbahn fährt” selbstverständlich auch mehr. 600 Teststreifen bekomme ich problemlos verschrieben. Wenn es aber einmal mehr wurden, konnte es auch schon einmal etwas “problematisch”werden. Die Verordnungsmenge würde überschritten werden. Ich bekam die Messplättchen zwar immer dann doch verschrieben, die ich benötigte, aber man kommt sich vor wie ein “Bittsteller”. Ich habe auch schon “aus eigener Tasche” Teststreifen in der Apotheke gekauft, weil ich Bedenken hatte, ob die verschriebene Menge denn auch bloß reicht!

In der aktuellen Ausgabe des “Diabetes-Journals 4/2014 gibt es nun die klare Aussage: “Es gibt keine Verordnungs-Obergrenze im Quartall!” Und diese Arznei- und Hilfsmittelversorgung ist bundesweit geregelt und auch offiziell bestätigt!

Nachzulesen auch unter: Blutzuckertestreifen : Keine Verordnungsobergrenze bei insulinpflichtigem Diabetes! Offizielle Bestätigung einer kassenärztlichen Vereinigung schafft Klarheit (gefunden bei diabetes-forum.de)

Gast Autor

Gast Autor

Diabetes Typ 1 betrifft so viele verschiedene Bereiche im Familienleben. Und jede Familie erlebt die Krankheit des Kindes auf ganz individuelle Weise.
Unsere Gastautoren schreiben aus Ihrem Leben mit der Diabetes Typ 1 Erkrankung ihrer Kinder. Wir freuen uns, über jeden ganz besonderen Gastbeitrag.

Schreibt doch einfach mit!
Gast Autor

Letzte Artikel von Gast Autor (Alle anzeigen)

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

No Comments

Leave a Comment