sommerhitze hohe blutzuckerwerte

Die Sommerhitze sorgt in diesem Jahr für so manche hohen Blutzuckerwerte

Eigentlich dürfen wir uns ja nicht beschweren, dass wir endlich wieder ein paar Sommertage erleben dürfen. Doch diese Sommerhitze sorgt bei uns in diesem Jahr für so manche hohen Blutzuckerwerte.

Hatten wir in den letzten Jahren eher die Devise: Sommer, Sonne = Unterzucker. So sieht es in diesem Jahr bei uns ganz anders auch. Der Diabetes Typ 1 ist oftmals einfach unberechenbar.

Unsere diesjährigen Sommerprobleme:

  • Luftblasen, Luftblasen und nochmal Luftblasen. Im Lueranschluss, im Schlauch oder in der Ampulle. Sie sind einfach überall. Wenn wir nicht regelmäßig die Luftblasen wieder herausklopfen, sind hohe Blutzuckerwerte vorprogrammiert.
  • Zu warmes Insulin. Dabei wird im Moment das Insulin im Schlauch einfach zu heiß. Es verliert irgendwie seine Wirkung. So kommt es mir jedenfalls vor. Wenn wir zwischendurch (beispielsweise beim Luftblasen ausklopfen) den Schlauch einmal “durchspülen”, dann können wir den einen oder anderen hohen Blutzuckerwert (fast) vermeiden.
  • Wenn die Kids nicht gerade beim Baden sind, bewegen sie sich bei der Hitze am Nachmittag einfach weniger. Uns Eltern geht es da ja irgendwie genauso. Da wird gemütlich auf dem Sofa mit Freunden ein Film angesehen, oder einfach mal etwas Nintendo gespielt. Dieser Müßiggang ist bei uns ein weiterer Faktor für hohe Blutzuckerwerte. Hier können wir nur die temporäre Basalrate um einige Prozent hochstellen, und versuchen diese hohen Werte somit rechtzeitig abzufangen.

Und obwohl wir diese Dinge versuchen immer im Auge zu behalten, klappt es nicht immer. Ab und zu sind sie einfach da, die unerklärlich hohen Blutzuckerwerte. In diesen Fall tauschen wir dann das Insulin in der Insulinpumpe aus und setzen einen neuen Katheter. So wie gestern, als wir eigentlich schon gemütlich zu Abend essen wollten. Doch aufgrund der plötzlichen Blutzuckerschwankungen das Essen auf “unbestimmte” Zeit verschieben mussten. Für unsere Kinder ist diese Situation nicht immer einfach. Gerade dann nicht, wenn man Hunger hat und dann einfach nichts mit Kohlenhydraten essen darf. Aber mit unseren Maßnahmen hatten wir den Blutzucker nach etwa einer Stunde wieder im grünen Bereich. Jetzt konnte endlich gegessen werden. Und wenn wir weiterhin alle Faktoren beachten und rechtzeitig handeln, können wir auch die Sommersonne in vollen Zügen genießen.

Kathy

Kathy

Im November 2012 erkrankte meine damals 5jährige Tochter an Diabetes Typ 1. Eine Krankheit die unser (Familien-)Leben vollkommen auf den Kopf gestellt hat.
Kathy

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

1 Comment

  • Andrea 23/07/2016 at 19:58

    He Kathy, danke für deinen Text du sprichst mir aus dem Herzen! Ich kämpfe mit den gleichen Problemen bei Nik an den Hitzetagen! Dank dir bin auch auf die Luftblattern aufmerksam geworden
    Liebe Grüsse aus der Schweiz Andrea

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar