kinder diabetes typ 1 kinder yoga

Kinder-Yoga – Ein Termin mal ganz ohne Mama

Der Diabetes Typ 1 und alles Drumherum kann für ein Kind schon sehr anstrengend sein. Und das merkten wir unserer Tochter an manchen Tagen auch so richtig an. Schlechte Laune und Zickereien standen an solchen Tagen ganz oben auf der Tagesordnung. Ein Ausgleich musste dringend her. Nur was?

Durch ihre beste Freundin sind wir auf Kinderyoga gekommen. Die Mischung aus Entspannungsübungen und Meditation könnten genau den gesuchten Ausgleich bieten. Wenigstens eine Stunde in der Woche einmal innehalten und zur Ruhe kommen.
Nach den ersten Schnupperstunden ist die Begeisterung für Yoga vollends auf Leonie übergesprungen. Jede Yogastunde wird von ihr mit großer Vorfreude erwartet und sie ist mit großem Eifer dabei.

Und da gibt es noch etwas was die Yogastunden so besonders macht. Es ist ein Termin ganz ohne Mama und das 15 km von zu Hause entfernt. Schnell mal eben vorbeikommen, wenn es eine Frage gibt, ist da einfach nicht möglich. Am Anfang habe ich schon etwas überlegt, ob ich ihr das Zutrauen kann. Die ersten Stunden haben sich für mich dann auch recht eigenartig und gewöhnungsbedürftig angefühlt. (Wie schwer mir manchmal das Loslassen fällt, könnt ihr hier nachlesen)

In der Regel bringt die Mutter ihrer Freundin die beiden hin und holt sie nach 60 Minuten auch wieder ab. Ihr Diabetes-Management wie Blutzucker messen und die Werte entsprechend beurteilen macht Leonie in dieser Zeit ganz alleine und selbstständig. Immer mit dabei natürlich ihre Mess-Sachen, jede Menge Hypohelfer und unsere Telefonnummern. Vor der Stunde wird nochmal gemessen. Ist der Blutzucker unter 100 werden nochmal vier Gummibärchen gegessen. Und ich muss sagen, es klappt wunderbar. Für sie, aber auch für uns, ist es ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Selbstständigkeit. Sie merkt wir haben Vertrauen in ihr Können, und auch das stärkt sie für ihren Alltag.

Ich habe das Gefühl, das ihr diese Yogastunden unheimlich gut tun und sie kommt nach jeder Stunde etwas stärker und selbstbewusster nach Hause. Und wenn sie die schlechte Laune und Zickigkeit mal wieder übermannt, haben wir jetzt eine passende Lösung parat. Gemeinsame Yogaübungen mit der WII 🙂

Kathy

Kathy

Im November 2012 erkrankte meine damals 5jährige Tochter an Diabetes Typ 1. Eine Krankheit die unser (Familien-)Leben vollkommen auf den Kopf gestellt hat.
Kathy

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar