ke be schätzen lernen kinder diabetes

BE / KE -Schätzen kinderleicht gemacht …

Nach über 3 Jahren mit der Krankheit bin ich immer wieder “überrascht” und natürlich auch stolz, wie Max mit seinem Diabetes-Management zurecht kommt, wie er weiter noch mehr “lernen” möchte! Er gibt schon seit einiger Zeit selbstständig seine BE in die Pumpe ein. (Wir benutzen dafür den Bolusrechner). Mit der Zeit entwickelte sich aus der “Gewohnheit”, dass mein Sohn mir schon, bevor ich es ihm sagen konnte, was einzugeben sei, die richtigen BE mitteilte. Er möchte jetzt immer mehr erfahren, wieviel er für was eingeben muss. Da kam ich auf die Idee, die Verpackungen der Lebensmittel, Süßigkeiten e.c.t. einzuschweißen und mit den entspechenden Einheiten zu beschriften. Z.B. die Deckel seiner Lieblingsjoghurts, das Bonbon-/Schokoriegelpapier u.s.w. Ein Brötchenbild wurde ausgeschnitten, diverse Obstsorten. Diese sogenannten “BE-Karteikarten”, wie wir sie nennen, helfen ihm einzuschätzen und zu lernen, wieviel BE gewisse Lebensmittel haben. Beim Abwiegen und Umrechnen auf die bestimmte Grammzahl muss ich selbstverständlich noch mithelfen, aber auch da ist Max bestimmt bald “ein kleiner Profi”:-)

Gast Autor

Gast Autor

Diabetes Typ 1 betrifft so viele verschiedene Bereiche im Familienleben. Und jede Familie erlebt die Krankheit des Kindes auf ganz individuelle Weise.
Unsere Gastautoren schreiben aus Ihrem Leben mit der Diabetes Typ 1 Erkrankung ihrer Kinder. Wir freuen uns, über jeden ganz besonderen Gastbeitrag.

Schreibt doch einfach mit!
Gast Autor

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

1 Comment

Hinterlasse einen Kommentar