kinder diabetes typ 1 löffelwaage

Löffelwaage für unterwegs – wenn es mit dem Schätzen (noch) nicht klappt

Direkt nach der Diagnose, waren wir noch etwas überfordert mit Essen schätzen, Essen berechnen. Es fehlten einfach die Erfahrungswerte, wir hatten schlichtweg gar keine. Wenn wir unterwegs waren, habe ich deshalb eine Zeitlang meine normale Küchenwaage mitgeschleppt. Nicht unbedingt handlich und bequem. Aber ganz ohne habe ich mich in dieser Zeit einfach nicht aus dem Haus getraut.

Irgendwann bin ich dann in einem Internetshop auf eine digitale Löffelwaage gestoßen. Klein, handlich, passt in jede Handtasche. Von da an, war die Löffelwaage unser ständiger Begleiter. Doch irgendwann wurden wir sicherer im Schätzen und die Waage ist zu den anderen in die Küchenschublade gewandert, wo sie dann auch für einige Zeit geblieben ist. Bis vor ein paar Tagen, da habe ich sie wieder hervorgeholt.

Denn in letzter Zeit haben wir verstärkt Probleme mit viel zu hohen Blutzuckerwerten, besonders wenn wir das Essen nur geschätzt haben. Zu Hause wiegen wir das meiste ab, und da haben wir diese Probleme nicht. Also darf die Löffelwaage von nun an wieder ihre Dienste aufnehmen. Wir werden in nächster Zeit also erstmal die Pommes schätzen und dann mit der Löffelwaage nachwiegen. Mal sehen, wie gut wir schätzen können und wann die Waage dann wieder in der Küchenschublade verschwinden darf.

Kathy

Kathy

Im November 2012 erkrankte meine damals 5jährige Tochter an Diabetes Typ 1. Eine Krankheit die unser (Familien-)Leben vollkommen auf den Kopf gestellt hat.
Kathy

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

1 Comment

  • Rahel 21/02/2015 at 10:55

    wir haben eine Kosmetikwaage, 12 x 12 cm, diese passt auch in die Handtasche….

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar