blog diabetes kids emla pflaster katheterwechsel

EMLA – Das Zauberpflaster…

Katheterwechsel ist für viele Kinder ein unangenehmes Übel.
Um Max das unangenehme Setzen des Katheters ein wenig zu erleichtern, bot man uns im Krankenhaus ein Pflaster an, welches einen betäubenden Wirkstoff enthält. Es heißt “EMLA”-Pflaster und wird ca. 30 Minuten auf die Stelle plaziert, auf die ein neuer Katheter gesetzt werden soll. Es hat uns das Setzten ungeheuer erleichtert!
Durch das “EMLA-Pflaster” wird die Katheterstelle oberflächlich betäubt. und Max merkt nun noch nicht einmal den kleinsten “Picks”.
Für Kinder, die Angst vor der Nadeln und dem Katheter setzen haben, eine tolle Möglichkeit!
Bei uns nicht mehr wegzudenken! So ist das Katheterwechseln “ruck zuck” vollbracht. Ohne Tränen.

Es gibt auch die “EMLA”-Salbe. Ebenfalls auftragen, abdecken und 30 Minuten wirken lassen.
Wir bekommen es auf Rezept vom Arzt verschrieben.

Gast Autor

Gast Autor

Diabetes Typ 1 betrifft so viele verschiedene Bereiche im Familienleben. Und jede Familie erlebt die Krankheit des Kindes auf ganz individuelle Weise.
Unsere Gastautoren schreiben aus Ihrem Leben mit der Diabetes Typ 1 Erkrankung ihrer Kinder. Wir freuen uns, über jeden ganz besonderen Gastbeitrag.

Schreibt doch einfach mit!
Gast Autor

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar