Diagnose Manifestation Kind Diabetes Typ 1

Der Tag der Diagnose – „Ihr Kind hat Diabetes Typ 1“

Das Datum 26.11.2012, wird mir immer so in Bewusstsein bleiben, wie der Tag der Geburt unserer Tochter. Das war der Tag der Diagnose Diabetes Typ 1, der Tag an dem sich unser Leben auf einem Schlag auf den anderen änderte.

Angefangen hat alles wie immer, ja nicht ganz. Ich habe an diesem Tag mein Kind schon mit Unbehagen in den Kindergarten gebracht und bin mit einem sehr schlechten Bauchgefühl in die Arbeit gefahren. Mein Kind ging mir dabei die ganze Zeit nicht aus dem Kopf. Irgendetwas stimmt nicht. Seit ein paar Wochen ist meine Tochter nur am Trinken, Toilette gehen, Trinken, Toilette gehen, usw., usw. Auch in der Nacht steht sie drei bis viermal auf um dieses „Ritual“ durchzuziehen. Natürlich finden wir das nicht toll und schimpfen sie. „Ist ja kein Wunder, dass du ständig auf die Toilette gehen musst, wenn du danach wieder gleich einen Becher Wasser austrinkst.“
Also habe ich beschlossen, gleich am Nachmittag unsere Kinderärztin aufzusuchen, um Leonie untersuchen zu lassen. Gleich in der Arbeit angekommen, habe ich einen Termin ausgemacht. Kaum hatte ich den Hörer aufgelegt, rief mich der Kindergarten an. Unserer Tochter geht es nicht gut, schlimme Bauchschmerzen. Mein Gefühl war also richtig. Ich habe alles stehen und liegen lassen und bin sofort wieder in den Kindergarten gefahren, habe mein Kind abgeholt und nichts wie ab zur Kinderärztin. Dort angekommen, habe ich die Symptome geschildert: Ständiges Trinken, Ständiges Wasserlassen, Gewichtsabnahme, Bauchschmerzen. Unsere Ärztin hat dann gleich auf Diabetes getippt und den Blutzucker im Urin und im Blut messen lassen. Das Ergebnis war ein Blutzucker von 480 mg/dl.

Es ging alles so schnell. Eine halbe Stunde später waren wir schon im Krankenhaus und nach ein paar weiteren Untersuchungen stand die Diagnose felsenfest. Ihr Kind hat Diabetes Typ 1.

Fragen über Fragen, in meinem Kopf ging es drunter und drüber

Wie mein Kind hat Diabetes? Diabetes bekommt man doch nur, wenn man viel zu Übergewichtig ist, zu viel Süßes isst, sich nicht bewegt, usw. Alles Merkmale die auf mein Kind nicht zutreffen. Wie kann mein Kind Diabetes bekommen? Und was ist überhaupt „Typ 1 Diabetes“?
Eine ganze Schar Ärzte und Diabetes Schwestern saß uns gegenüber und erklärte uns, dass es sich bei Diabetes Typ 1 um eine Autoimmunkrankheit handelt, bei der das körpereigene Immunsystem sich plötzlich gegen die Insulin produzierenden Zellen (Betazellen) der Bauspeicheldrüse richtet und diese nach und nach zerstört. Bei Ausbruch der Krankheit sind nur noch ca. 20% der Betazellen funktionsfähig. Der Körper unserer Tochter kann nur noch sehr wenig bis gar kein Insulin produzieren.  Somit kann der mit der Nahrung aufgenommenen Zucker nicht mehr in den Zellen aufgenommen und verarbeitet werden. Die Betroffenen müssen ein Leben lang täglich mehrfach Insulin spritzen, um „überleben“ zu können.

Was der genaue Auslöser dieser Autoimmunkrankheit ist, weiß man leider bis heute noch nicht genau. Es gibt viele Theorien, doch keine ist bewiesen. Fakt ist nur, dass jedes Jahr immer mehr Kinder in Deutschland an Diabetes Typ 1 erkranken und sich das Leben der Kinder und Ihrer Familien von jetzt auf gleich ändert.

Kathy

Kathy

Im November 2012 erkrankte meine damals 5jährige Tochter an Diabetes Typ 1. Eine Krankheit die unser (Familien-)Leben vollkommen auf den Kopf gestellt hat.
Kathy

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar